1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden vom Klienten durch die Buchung von Coachings und Workshops sowie dem Kauf von digitalen und praktischen Produkten anerkannt und gelten für die gesamte Dauer des Angebots. Die AGBs gelten auch für Coachings und Workshops, die nicht gesondert bestellt wurden, sondern in mündlicher Absprache mit einem Mitglied des Charisma Community Teams ausgemacht wurden.

2. Hinweise zur Buchung

Coaching ist keine Therapie im heilkundigen Sinne. Jeder Teilnehmer ist vor, während und nach dem Coaching selbst für sich verantwortlich. Der Teilnehmer bestätigt mir seiner Buchung gleichzeitig, dass er sich geistig und körperlich gesund fühlt und am Coaching teilnehmen kann. Der Teilnehmer erklärt mit seiner Anmeldung ausdrücklich, diese Bedingungen gelesen und verstanden zu haben.

Mit der EDV-Speicherung und Verarbeitung seiner persönlichen Daten ausschließlich zu internen Zwecken gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz erklärt sich der Teilnehmer einverstanden. Wir selbst hassen Spam und ungewollte Werbung und geben daher keine Daten an Dritte weiter.

3. Preise und Zahlungsbedinungen

Alle angegebenen Preise verstehen sich in EURO und inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, sofern diese anfällt oder keine anderen Vereinbarungen bestehen.

Rechnungen sind in der Regel, sofern keine Ratenzahlung vereinbart wurde, sofort und ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug kann die weitere Ausführung des laufenden Coachings bis zur vollständigen Zahlung des Gesamtauftrages ausgesetzt werden. Für Workshops gilt, dass bei Zahlungsverzug der gesicherte Platz wieder für andere potentielle Teilnehmer von uns freigegeben werden kann.

Der Auftraggeber hat das Recht, die Zusammenarbeit zu jedem beliebigen Zeitpunkt abzubrechen bzw. Coachingtermine aus wichtigen Gründen – wie z. B. Erkrankung des Coaches oder höhere Gewalt – abzusagen. Berechnet werden dann nur die geleisteten Coachingstunden. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche sind nicht möglich.

4. Schlussbestimmungen

Auf die Verträge findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

5. Salvatorische Klausel

Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGBs wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechende oder nahe kommende Ersatzbestimmung, welche die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.